Titel 01. Our Song (Geesin/Waters) - 1:24 min 02. Sea Shell and Stone (Waters) - 2:17 min 03. Red Stuff Writhe (Geesin)- 1:11 min 04. A Gentle Breeze Blew Through Life (Geesin) - 1:19 min 05. Lick Your Partners (Geesin) - 0:35 min 06. Bridge Passage for Three Plastic Teeth (Geesin) - 0:35 min 07. Chain of Life" (Waters) - 3:59 min 08. The Womb Bit (Geesin/Waters) - 2:06 min 09. Embryo Thought (Geesin) - 0:39 min 10. March Past of the Embryos (Geesin) - 1:08 min 11. More than Seven Dwarfs in Penis-Land (Geesin) - 2:03 min 12. Dance of the Red Corpuscles (Geesin) - 2:04 min 13. Body Transport (Geesin/Waters) - 3:16 min 14. Hand Dance - Full Evening Dress (Geesin) - 1:01 min 15. Breathe (Waters) - 2:53 min 16. Old Folks Ascension (Geesin) - 3:47 min 17. Bed-Time-Dream-Clime (Geesin) - 2:02 min 18. Piddle in Perspex (Geesin) - 0:57 min 19. Embryonic Womb-Walk - 1:14 min 20. Mrs. Throat Goes Walking (Geesin) - 2:05 min 21. Sea Shell and Soft Stone (Geesin/Waters) - 2:05 min 22. Give Birth to a Smile (Waters) - 2:49 min

Im November 1970 erschien Music from The Body und ist damit das erste Soloalbum von einem Pink

Floyd Mitglied. Syd Barretts The Madcap Laughs schlug The Body eigentlich um 11 Monate, er war da

aber längst nicht mehr Mitglied der Band.

The Body ist eigentlich mehr ein Ron Geesin Album. Es war Geesin, der begann die Musik zu einer

Filmversion von Anthony Smiths Buch The Body von 1968 zu schreiben. Als Geesin den Regisseur Roy

Battersby traf, wollte er neben der Hintergrundmusik, auch eigene Songs einbringen. So rief er Waters

an um ihm zu helfen.

Daraus resultierte das etwa 41 Minuten lange Soundtrack-Album, welches 22 Tracks umfasst. Eine

seltsame Sammlung aus Soundeffekten und konkreter Musik mit Titeln wie Bridge Passage for Three

Plastic Teeth und Mrs. Throat Goes Walking.

Die meisten der ursprünglichen Tracks wurden Anfang 1970 von Waters und Geesin auf eigene Faust

aufgenommen. Später, als man an The Body arbeitete, wurden diese Titel  (zwischen September und

Oktober 1970) weiter ausgearbeitet und fanden ihren Platz auf The Body.

1970 half Geesin dabei Pink Floyds The Amazing Pudding für ihr neuen Albums zu entwickeln.

Daraus enstand des Titelstück zu Atom Heart Mother.

Roger Waters & Ron Geesin
Music from the Body                                                                 ROGER WATERS - Give Birth to a Smile
Roger Waters - Bass, Gitarre, Gesang, Vokalisierung Ron Geesin - Gitarre, Cello, Hammond-Orgel, Harmonium, Piano, Banjo, Mandoline, Vokalisierung David Gilmour - Gitarre (Give Birth to a Smile) Nick Mason - Schlagzeug (Give Birth to a Smile) Richard Wright - Hammond Orgel (Give Birth to a Smile) Produktion Roger Waters, Ron Geesin Veröffentlicht: 28.11.1970
MEINE SAMMLUNG
Music from the Body Music from the Body
Music from the Body
The Body - Movie

Give Birth to a Smile und Breathe sind die vielleicht die einzig ‚echten‘ Lieder auf The Body. Das liegt wohl daran das sich der ‚Rest‘ von Pink Floyd, anschloß um

diese Songs aufzunehmen. Während die Bandmitglieder zwar die Standardsitzungsgebühren erhielten, wurden sie in den Credits nicht erwähnt.

MY PINK FLOYD COLLECTION
PINK FLOYD - A SAUCERFUL OF SECRETS
©   2014 - 2017  -  www.comfortably-numb.de