Titel CD 1 01. In The Flesh? - Scorpions 02. The Thin Ice - Ute Lemper & Roger Waters 03. Another Brick In The Wall (Part 1) - Roger Waters, Saxophon: Garth Hudson 04. The Happiest Days Of Our Lives - Roger Waters 05. Another Brick In The Wall (Part 2) - Cyndi Lauper,       Gitarrensolo: Rick Di Fonzo & Snowy White, Synth: Thomas Dolby 06. Mother - Sinéad O'Connor & The Band; Akkordeon: Garth Hudson,       Gesang: Rick Danko & Levon Helm, Akkustische Instrumente: The Hooters 07. Goodbye Blue Sky - Joni Mitchell, Flöte: James Galway 08. Empty Spaces/What Shall We Do Now? - Bryan Adams, Roger Waters 09. Young Lust - Bryan Adams, Gitarrensolo: Rick Di Fonzo & Snowy White 10. Oh My God – What A Fabulous Room - Jerry Hall (Intro "One of My Turns") 11. One Of My Turns - Roger Waters 12. Don't Leave Me Now - Roger Waters 13. Another Brick In The Wall (Part 3) - Roger Waters 14. The Last Few Bricks 15. Goodbye Cruel World - Roger Waters CD 2 01. Hey You - Paul Carrack 02. Is There Anybody Out There? - Gitarre, Rick Di Fonzo & Snowy White 03. Nobody Home - Roger Waters, Gitarrensolo: Snowy White 04. Vera - Roger Waters 05. Bring The Boys Back Home - Rundfunkorchester Berlin,       Band of the Combined Soviet Forces in Germany & Red Army Chorus 06. Comfortably Numb - Van Morrison, Roger Waters & The Band        Gitarrensolo: Rick Di Fonzo & Snowy White 07. In The Flesh - Roger Waters, Scorpions 08. Run Like Hell - Roger Waters and Scorpions 09. Waiting for the Worms - Roger Waters, Scorpions 10. Stop - Roger Waters 11. The Trial - Rundfunkorchester Berlin & Chor, Featuring:      Tim Curry als Staatsanwalt / Thomas Dolby als Lehrer / Ute Lemper als Ehefrau      Marianne Faithfull als Mutter / Albert Finney als Richter 12. The Tide Is Turning (After Live Aid) - the Company (Gesang: Roger Waters,      Joni Mitchell, Cyndi Lauper, Bryan Adams, Van Morrison & Paul Carrack.) 13. Outside The Wall - Roger Waters und das Rundfunkorchester Berlin & Chor

Nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahre 1989 wurde The Wall am 21. Juli 1990

am Potsdamer Platz nochmals aufgeführt. Das Konzert wurde von Roger Waters

geleitet, der über die Rechte an The Wall verfügt. Alle Mitwirkenden (u. a. Paul

Carrack, Cyndi Lauper, Sinéad O’Connor, Joni Mitchell, Jerry Hall, Bryan Adams,

The Hooters, Scorpions, Van Morrison, Ute Lemper) verzichteten auf die Gage.

Der Erlös in Höhe von sechs Millionen DM wurde an die Stiftung World War

Memorial Fund for Disaster Relief gespendet.

Die Lieder wurden teilweise anders interpretiert als auf dem Album. Einige Arrangements waren sehr aufwändig, so kreisten zu den Hubschraubereffekten, die auf dem Album zu hören sind, echte Helikopter seitlich über den Zuschauern. Als Finale gab es mit The Tide Is Turning einen Song, den Roger Waters auch zuvor auf dem Studioalbum Radio K.A.O.S. veröffentlicht hat. Der Song ist nicht auf The Wall enthalten. Für dieses Konzert wurden etwa 200.000 Karten verkauft, unmittelbar vor dem Konzert wurden die Tore aber aus Sicherheitsgründen geöffnet, weil noch viel mehr Menschen ohne Eintrittskarte auf das Festivalgelände drängten. Während des Konzertes kam es durch Probleme mit der Stromversorgung zum zeitweiligen Ausfall eines Großteils der Beschallungsanlage, wodurch Anwesende, die weiter entfernt standen, große Teile des Konzerts kaum hören konnten. Mit sieben Megawatt war die Beschallungsanlage die größte, die je für ein einzelnes Konzert gebaut worden war. Bis heute ist The Wall das einzige Konzert, das durch den Veranstaltungsort auf der innerdeutschen Grenze mit einer Bühne gleichzeitig in zwei Staaten stattgefunden hat.
Hey Teacher...
The Wall - Live in Berlin                                                            ROGER WATERS - In the Flesh (Scorpions)
The Company Roger Waters, Scorpions, Klaus Meine, Rudolf Schenker, Matthias Jabs, Francis Buchholz, Herman Rarebell, Ute Lemper, Cyndi Lauper, Thomas Dolby, Sinéad O'Connor, The Band, The Hooters, Joni Mitchell, James Galway, Bryan Adams, Jerry Hall, Paul Carrack, Van Morrison, Tim Curry, Marianne Faithfull, Albert Finney The Bleeding Heart Band Rick Di Fonzo, Snowy White, Andy Fairweather-Low, Peter Wood, Nick Glennie-Smith, Graham Broad, Stan Farber, Joe Chemay, Jim Haas, John Joyce Produktion Roger Waters, Nick Griffiths Aufnahme 21.07.1990 - Berlin Veröffentlicht: 21.08.1990
MEINE SAMMLUNG
The Wall - Live in Berlin The Wall - Live in Berlin
The Wall - Live in Berlin
The Wall - Potsdamer Platz
Roger Waters & Ute Lemper The Wall - Live in Berlin 1990
MY PINK FLOYD COLLECTION
PINK FLOYD - A SAUCERFUL OF SECRETS
©   2014 - 2017  -  www.comfortably-numb.de